Spielbericht Herren 5 | Spiel 16

von Rebecca Singer (Kommentare: 0)

Mit leeren Händen nach Hause

Eine knappe Niederlage musste die fünfte Herren am Sonntag in Ahlen hinnehmen. Nach dem 3-Punkte-Sieg im Hinspiel konnte man sich wieder auf ein knappes Spiel einstellen, trotzdem verpennt Kinderhaus den Start mit einem 0:11-Lauf komplett. Viel zu einfache Drives der schnellen Ahlener Guards und schlechte Entscheidungen in der Offense muss man hier als prominenteste Gründe nennen. Nach einem Time-Out kommen die Gäste dann besser ins Spiel und verkürzen auf 17:20 zum Pausentee. Das ist dann auch lediglich der verbesserten Defense zu verdanken, bis zur Halbzeit trifft Westfalia nur einen Dreier und hat am Brett hart um jeden Korb zu kämpfen. Zum Start des dritten Viertels fallen plötzlich die Dreier und nach back to back Steals von Sapp ist der SCW 34-23 vorne. Plötzlich beginnt Ahlen einige Distanzwürfe zu treffen und die Gäste verlieren vorne immer wieder den Ball gegen die sehr aggressive Ahlener Defense. Tatsächlich drehen die Gastgeber das Spiel wieder und gehen schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. Schön wäre in den finalen Sekunden der Dreier-Versuch von Buske zum Ausgleich gewesen, die Varianz ist heute aber leider nicht auf Seiten der Kinderhäuser und es geht am Ende mit leeren Händen nach Hause.

 

Für den SCW spielten: Schelhaße (14), Sapp (10), Berndt (8), Heithoff (8), Bäcker, Buske , Chmiel, Schmitmann

 

Bericht: Dominik Heithoff

Zurück

Einen Kommentar schreiben