Spielbericht Herren 4 | Spiel 7

von Jens Thorsten Grüber (Kommentare: 1)

Am 1. Advent stand für die 4. Herren das erste vereinsinterne Duell gegen die 3. Mannschaft der SCW Baskets auf dem Programm. Coach Jäckel konnte dabei auf einen vollen Kader mit 12 Mann zurückgreifen. Von daher wurde von ihm auch von Anfang die Marschroute vorgegeben gute Verteidigung zu spielen und wann immer möglich den Abschluss im Fastbreak zu suchen.

Mit diesen Anweisungen im Hinterkopf gaben die 4. Herren von Anfang an Vollgas und konnte die dritte Mannschaft damit auf dem falsch Fuß erwischen. Abgesehen von einem Dreier durch Naber wollte dem Gegner zunächst wenig gelingen, sodass die Männer der Vierten sich zur Mitte des ersten Viertels einen Vorsprung von 11:3 erspielen konnten. Erst ab diesem Zeitpunkt fand auch der Gegner besser ins Spiel und konnte bis zum Ende des Viertels auf 16:11 verkürzen, die Führung jedoch niemals in Gefahr bringen.

Im zweiten Viertel bot sich ein ähnliches Bild, die 4. Herren konnte durch starkem Einsatz und einer klugen Rotation in der Verteidigung die dritten Herren ein ums andere mal am Punkten hindern. In der Offensive wurden immer wieder Nadelstiche gesetzt, sodass die Führung der Vierten weiterhin Bestand hatte. Insbesondere Boening ging an beiden Enden des Feldes mit gutem Beispiel voran, gab in der Defense alles und hielt die 4. mit 6 Punkten im zweiten Viertel vorne. In die Halbzeit ging es dann mit dem Stand von 30:23.

Nach der Halbzeitpause wollte auf beiden Seiten zunächst wenig gelingen und es dominierte weiterhin die Defensive. Punkte blieben in dieser Phase des Spiels folglich Mangelware. Jedoch gelang es der 4. Mannschaft trotzdem das Viertel mit 10:9 Punkte knapp für sich zu entscheiden.

Ins letzte Viertel ging es somit beim Stand von 40:32. Coach Jäckel motivierte seiner Spieler nochmals es diese Woche besser zu machen als zuletzt gegen Ochtrup, wo im letzten Viertel ein sicher geglaubter Vorsprung verspielt.

Trotz aller mahnender Worte erwischte jedoch die dritte Mannschaft den deutlich besseren Start in den Schlussabschnitt. Nachdem sie zunächst zweimal an die Linie durften und dabei 3 von 4 Freiwürfen verwandelten, konnte sie durch zwei Dreier durch Vorfeld und Naber in der 34. Minute erstmals in dieser Partie mit 40:41 die Führung übernehmen. Erst in der 35. Minute gelang den 4. Herren der erste Korberfolg des Viertels. In der Folgezeit entwickelte sich ein wildes Spiel, bei dem auf beiden Seiten Fastbreaks dominierten und ein geordneter Spielaufbau nicht vorhanden war. Häufig konnte die Fastbreaks der Vierten dabei nur durch Fouls gestoppt werden. Insgesamt 14 mal stand Kinderhaus 4 alleine in diesem Viertel an der Freiwurflinie. Leider verpassten sie es dabei immer wieder das Spiel zu entscheiden, da am heutigen Tag die Freiwürfe einfach nicht fallen wollten. Auf Seiten der dritten Mannschaft hielten Vorfeld und Naber ihr Team mit zusammen 5 Dreiern alleine im Spiel. Hierdurch konnte in der 38. Minute nochmals auf 53:50 verkürzt werden. Anschließend war jedoch das Pulver der Dritten verschossen und Boening, Vössing und Gerloff sorgten mit 5 weiteren Punkten dafür, dass der Sieg der 4. Herren gesichert wurde. Endstand der Partie war 58:50.

Das nächste Spiel für die Männer von Coach Jäckel findet am 9. Dezember um 15 Uhr auswärts gegen den aktuell Tabellenletzten in Warendorf statt

Es spielten: Vössing (16 Punkte), Galileusperanza (7), Boening (9), Brentjes (2), Moche, Wollenweber (2), Goertz, Walter (4), Ismajlov, Zbinovsky (6), Falkenberg, Gerloff (12)

geschrieben von: Daniel Moche

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rolf

Von: Rolf

Am:

Um: 06:44

Glückwunsch zum Sieg. Ihr wolltet den einfach mehr. Guter Artikel. Bis zur Rückrunde und bis dahin noch viel Erfolg!