Spielbericht Herren 4 | Spiel 12

von Rebecca Singer (Kommentare: 0)

Nach sieben gewonnen Spielen in Folge wollte die 4. Herren des Kinderhauser Vereins diese Erfolgsserie nicht abreißen lassen. Mit einer starken und voll besetzten Bank trat die Mannschaft dem aktuellen Tabellenführer SG Telgte-Wolbeck 2 entgegen.

Das erste Viertel begann auch mit einer sehr starken Defense und vor allem Sebastian Kosinski sowie der frisch vermählte Niko Gerloff konnten innerhalb der ersten 5 Minuten starke Punkte machen, sodass mit einer 13 : 2 Punkte Führung bereits eine erste Duftmarke gesetzt wurde. Die Gäste gewannen dann langsam an Fahrt und konnten in den letzten Minuten des ersten Viertels einige Punkte wieder gut machen. Dadurch verbuchte die vierte Herren das Viertel mit 15 : 12 nur noch einigermaßen knapp für sich.

Das Spiel ging im zweiten Viertel unvermindert hart in der Verteidigung weiter und die Gäste konnten gut in der Zone gestört werden. Allerdings kam nun auch der Dreier-Schütze der Gegner in Fahrt und verbuchte 2 Dreier auf Seiten der Spielvereinigung. Clemens Vössing konnte nun aber auf Seiten der Kinderhauser in Stellung gebracht werden und schaffte Abschlüsse unter dem Korb, wie auch eine direkte Antwort hinter der Dreier-Linie. Das Viertel musste leider mit 13 : 16 an die Gäste abgegeben werden, wodurch der Halbzeitstand mit 28 : 28 ausgeglichen war.

Die zweite Hälfte des Spiels startete mit einer starken Phase der Kinderhauser Vertretung, die mit 7 Punkten (inklusive eines Dreiers von Chris Boening) das zuvor „genullte“ Spiel wieder an sich zogen. Nach dem sich die Gäste daraufhin wieder etwas gefangen hatten, wurde die gute Penetration unter dem gegnerischen Korb leider nicht so belohnt, wie es sich die Trainer Sebastian Steinbrink und Alex Schäfer gewünscht hätten. Auch die Ausbeute von der Freiwurflinie ließ zu wünschen übrig, sodass sich die vierte Herren stärker über die defensive Leistung definieren mussten. Diese verhalf bereits in den letzten Spielen der Heimmannschaft zu guten Ergebnissen und erbrachte einen 12 : 10 Sieg des dritten Viertels. 

Mit einer hauchdünnen Führung von 40 : 38 ging es also ins letzte Viertel. Die Verteidigung war auf beiden Seiten im letzten Viertel sehr intensiv, sodass innerhalb der ersten 3 Minuten keine Punkte fielen. Danach konnte Niko Gerloff die ersten Punkte verbuchen, jedoch konnten die Gäste anschließend mit zwei Dreiern ab der 37. Minute die erste Führung auf ihrer Seite festhalten. In der Crunch-time fielen zudem Chris Boening und Niko Gerloff aufgrund des jeweils fünften Fouls aus. Die erarbeiteten Freiwürfe konnten final leider auch nicht vollständig genutzt werden, sodass die vierte Herren den Gästen mit 9 : 16 im vierten Viertel unterlag.

Insgesamt hat die vierte Herren sich sehr stark verkauft und musste sich dem Tabellenführer mit 49 : 54 geschlagen geben. Dabei gilt besonders der Dank den Spielern, die fortwährend von der Bank das Team unterstützt haben (Daniel Moche, Olivier Foryt und Martin Lübke), sowie Niko Gerloff, welcher nun verdient in die Flitterwoche starten kann.

 

Für den SCW spielten: Vössing (15/1 Dreier), Leusder (6), Koschowsky, Tümler (2), Kosinski (10), Boening (3/ 1 Dreier), Moche, Wollenweber (2), Kascheck (3), Foryt, Lübke und Gerloff (8)

 

Bericht: Tassilo Wollenweber

Zurück

Einen Kommentar schreiben