Spielbericht Herren 2 | Spiel 4

von Jens Thorsten Grüber (Kommentare: 0)

Nach gefühlt viel zu langer Herbstpause gab es endlich wieder Basketball zu spielen! Die Zweitvertretung des SCW spielte am Freitag zur Prime Time gegen die Viertvertretung vom UBC. Die Grünweißen liefen mit vollem Kader auf und wollten das Spiel von Minute 1 klar dominieren und einen sicheren Sieg einfahren.
 
Das erste Ziel verpasste der Favorit jedoch deutlich. Der UBC spielte mit einer sehr großen Starting Five, was ihnen am Brett einen Vorteil verschaffte. Dadurch konnten einige Offensivrebounds eingefahren werden, die in leichte Punkte umgemünzt wurden. Das gefiel Coach Pernak nicht, der auch in Minute 8 eine sehr frühe Auszeit nahm – beim Stand von 9:9. Die Offensive wirkte hier noch zu einfallslos und aus vielen Einzelaktionen gelangen nur magere 11 Punkte. Der UBC versenkte noch einen Dreier und gewann so das erste Viertel mit 12:11.
 
Im zweiten Durchgang kamen die Baskets dann doch auf Touren und legten in der Offensive eine Schippe drauf. Aus der Mid-range so wie unterm Korb wurden jetzt durch die Center Hüpper, Schreiner und Wider wichtige Punkte eingefahren, unterstützt vom defensiv stark agierenden Salim, der selbst einige Fastbreak-Punkte beisteuerte. Der UBC kam nicht hinterher und musste sich in dem Viertel mit 14:27 geschlagen geben, sodass der SCW mit einem 12-Punkte Polster in die Kabine gehen konnte.
 
In Halbzeit 2 machten die Grünweißen da weiter wo sie aufgehört hatten. Pünktlich um 21 Uhr, begleitet von der akustischen Send-Pyro-Show nebenan, brannte der SCW sein ganz eigenes Offensiv-Feuerwerk ab und setze dem Lokalrivalen weiterhin gehörig zu. Lediglich 2 Spieler der Gegner vermochten etwas entgegen zu setzen, doch das half nicht wirklich. Ähnlich wie im 2. Viertel wurde der Spielabschnitt mit 15:27 deutlich gewonnen und so war das Spiel bereits jetzt entschieden.
 
Im letzten Viertel ließ teilweise im Abschluss die Konzentration nach und es wurden in mehreren Aktionen die falschen Entscheidungen getroffen. Das veranlasste Coach Pernak vermehrt zu wechseln und so konnten auch Center-Reservist Klinger, der sein erstes Spiel (auch noch gegen seine Ex-Mannschaft) für den SCW machte und Point Guard Bröckling zum deutlichen Sieg beitragen. Der Gegner spielte weiterhin nur über Regier und Fink, ohne die es wohl heute richtig bitter geworden wäre (Viertelergebnis UBC 18:22 SCW).
 
Am Ende gewinnt der SCW deutlich mit 87:59, wobei es sicherlich noch einiges zu verbessern gibt. Auffällige Schwäche waren heute die Defensivrebounds und teilweise falsche Entscheidungen in der Offensive. Grundsätzlich ist das Ergebnis jedoch sehr erfreulich und die Mannschaft ist schon heiß auf den nächsten Gegner – Emsdetten 2 – die am kommenden Sonntag auf dem Programm stehen. Ach ja, eins noch – WIR SIND TABELLENFÜHRER ;-)
 
es spielten: Babic, Bröckling (13/3 Dreier), Dufentester (5), Düllmann, Hagemeier (10), Hüpper (10), Klinger (8), Martin, Nevries (3/1), Salim (12), Schreiner (20), Wider (6) FQ: 7/15 (47%)
 
geschrieben von: Max Schreiner

Zurück

Einen Kommentar schreiben