Spielbericht Herren 1 | Spiel 9

von Rebecca Singer (Kommentare: 0)

Kinderhaus verliert dramatisch nach Verlängerung

Die erste Mannschaft des SCW Kinderhaus musste sich am Wochenende dem Stadtrivalen UBC Münster 3 geschlagen geben. 
Furios startete Kinderhaus in das Spiel. Die Verteidigung Stadt sicher und vorne zeigte man sich treffsicher. Alleine im ersten Viertel verwandelte man fünf Dreier führte mit 25-16. 
Im zweiten Viertel fand Kinderhaus seinen Rhythmus dagegen gar nicht. Nur magere 10 Punkte brachte man auf die Anzeigetafel während man in der Verteidigung zu viele leichte Punkte zuließ. Dies nutzte die erfahrene Mannschaft des UBC aus und entschied das zweite Viertel mit 17-10 für sich. 35-33 zur Halbzeit aus Sicht des SCW. 
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Keine Mannschaft schaffte es dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken und so schien es als ob der jeweils andere stets eine Antwort auf das eigene Spiel hatte. Im dritten Viertel glich der UBC aus und auch nach 4 Vierteln stand noch kein Sieger fest. Verlängerung. 
Von Defense war in der overtime vergleichsweise wenig zu sehen. Insbesondere bei Kinderhaus lief es nicht mehr so richtig. 16 zugelassene Punkte in 5 Minuten Verlängerung waren zu viel, während es nur Wolf und Pernak schafften überhaupt zu scoren. 
80-75 gewinnt der UBC am Ende verdient. 

Insgesamt wieder eine bittere Derbyniederlage. Allerdings kann man für das Jahr 2018 insgesamt eine positive Bilanz ziehen. Nur 3 Niederlagen im gesamten Kalenderjahr können sich durchaus sehen lassen, ebenso wie eine 7-2 Bilanz als Aufsteiger in der Oberliga. 

Am kommenden Mittwoch kann sich der SCW dann im Achtelfinale des WBV Pokals mit dem TSVE Bielefeld aus der 2. Regionalliga messen. Spielbeginn ist um 20.30 in Kinderhaus. 

Für den SCW spielten: Böhringer 5, Pernak 7, Diaby 2, Otto 2, Wieking 2, Stricker 11, Wolf 14, Müller 9, Salomon, Kemper, Niewöhner 19



Bericht: Jakob Müller

Zurück

Einen Kommentar schreiben