Spielbericht Damen 1 | Spiel 16

von Rebecca Singer (Kommentare: 0)

Unnötig hohe Niederlage nach starker erster Halbzeit

Am vergangenen Sonntag stand den 1. Damen aus Kinderhaus der Tabellen 2. aus Bochum gegenüber.

 

Von Anfang an gestalteten beide Seiten das Spiel schnell und energisch. Im Gegensatz zum Hinspiel konnte sich Kinderhaus auf die Presse der Bochumerinnen gut einstellen und einige erfolgreiche Pressbreaks erzielen, so dass sich das erste Viertel (19:19) auf Augenhöhe gestaltete.

 

Das zweite Viertel ging schnell weiter, doch die Kinderhauserinnen konnten es nicht vermeiden, dass ihre Spielweise zunehmend hektisch wurde. Vor allem mit der Verteidigung der gegnerischen Fastbreaks hatten die Kinderhauserinnen ihre Probleme. Mit einem Rückstand von drei Punkten ging man trotzdem optimistisch in die Halbzeitpause (38:35).

 

Im dritten Viertel (58:45) nahm die Zahl der unüberlegten Pässe weiter zu. Sowie auch die Zahl der Fouls, die es den Gegnerinnen immer wieder ermöglichte durch Freiwürfe zu punkten. Zeitgleich fehlte es in der Offense an Ideen und dem Willen zum Korb zu ziehen.

 

Auch im letzten Viertel schaffte es Kinderhaus nicht den Hebel umzulegen. Dabei änderte die Umstellung der Defense auf Zone auch nur wenig, den Gegner an erfolgreichen Bewegungen zum Korb zu hindern. Am Ende ist die Niederlage (53:74) vor allem mit Blick auf die erste Halbzeit für Kinderhaus zu deutlich ausgefallen, um sich zufrieden zu geben.

 

Die Kinderhauserinnen um Coach Petrov werden sich für das nächste Spiel gegen Münster ein Beispiel an der ersten Halbzeit nehmen und hochmotiviert am Samstag ins Derby gehen.

 

 

 

Für den SCW spielten: Agne (5), Bruning (12), Ewald (8), Figiel (4), Hengst (1), Marré (7), Mohn (4), Zlkovanova (4), Sievers (8), Börgel

 

Bericht: Kristin Börgel

Zurück

Einen Kommentar schreiben