Spielbericht 5. Herren | Spiel 7

von Rebecca Singer (Kommentare: 0)

Leider keine Punkte im „Kellerderby“

Am späten Sonntagabend reiste die 5. Herren, momentan Tabellenletzter der Kreisliga, zum Stadtderby zur Zweitvertretung des TSC Gievenbeck, die sich momentan direkt vor den Kinderhausern auf dem vorletzten Platz der Liga befinden.

 

Leider wollte es das Schicksal so, dass in diesem wichtigen Spiel den Kinderhausern nur 6 Spieler zur Verfügung standen und alle drei Big Guys, Göller, Goertz, Gellenbeck am Brett fehlten. So landeten zu viele Rebounds beim Gegner, die dann einfache Punkte unter’m Korb einsammeln konnten. Dazu kam, dass die 5. Herren an diesem Abend kein Glück von der Freiwurflinie hatte. Nur 6 von 22 Versuchen fanden hier ihren Weg in den Korb.

 

Das Spiel verlief in einem ständigen auf und ab. Der Kraft geschuldet hatten die Kinderhauser immer wieder kleine Schwächephasen, die das Spiel am Ende entschieden haben. Im ersten Viertel mit 23-13 vom Gegner zunächst überlaufen, konnte der zweite Durchgang mit einem 17-18 ausgeglichen gestaltet werden, sodass es zu einem annehmbaren 40-31 zur Halbzeit reichte.

 

Der Einsatz im zweiten Viertel zeigte jedoch seine Wirkung und die Kräfte ließen so langsam bei den sechs tapfer kämpfenden Kinderhausern nach. Das dritte Viertel ging so leider deutlich mit 27-10 zu einem Zwischenstand von 67-41 verloren.

 

So deutlich wollten sich die Kinderhauser jedoch nicht geschlagen geben. Unter der Führung von Welkener und Spielertrainer Brentjes wurden die letzten Reserven locker gemacht und das letzte Viertel ging mit 14-20 an die Kinderhauser, die dann am Ende mit einer 20 Punkte Niederlage 81-61 die Heimreise antreten mussten.

 

Am nächsten Wochenende folgt das nächste Kellerduell gegen den Drittletzten Emsdetten. Mit dann hoffentlich einer etwas tieferen Bank könnten vielleicht die ersten Punkte in dieser Saison geholt werden. 

 

Es spielten: Welkener (24), Brentjes (19/4 Dreier), Sprenger 14, Vehreschild (2), Schmalenberg (1), Moche 

 

Bericht: Kai Brentjes

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben